ūüĎČTeil 10 ‚ÄěRUF konkret‚Äú zum Thema: Lebensqualit√§t in der Innenstadt
Die Alte Feuerwache in der Schlachthausstra√üe war bereits Gegenstand eines anderen Posts von RUF konkret. Bereits im Dezember 2017 zog die Freiwillige Feuerwehr in ihre Neue Feuerwache in der Schramberger Stra√üe. Seitdem liegt die Alte Feuerwache im Dornr√∂schenschlaf. Die vormaligen Fahrzeuggaragen dienen als Lagerraum f√ľr die Weihnachtsmarkth√ľtten, alte St√ľhle und anderes. Das Areal muss dringend entwickelt werden. Ich sehe hierin eine wichtige Scharnier- und Verbindungsfunktion zwischen EDEKA Culinara und neuem Drogeriemarkt M√ľller auf der einen Seite und unserer Innenstadt auf der anderen Seite.
Ich k√∂nnte mir hier im Erdgeschoss sehr gut eine Einzelhandelsnutzung vorstellen. Aber auch andere f√ľr die √Ėffentlichkeit nutzbare Einrichtungen sind denkbar. So lie√üe sich die Verbindungsfunktion erreichen. In den Obergeschossen sind gleichzeitig Wohnnutzungen, Arztpraxen oder √§hnliches vorstellbar. Aber auch f√ľr ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt eignet sich das Areal aus meiner Sicht sehr gut.
Wichtig ist mir dabei, sofern irgend m√∂glich, das Hauptgeb√§ude mit seiner charakteristischen Gestalt zu erhalten. Die ehemaligen Fahrzeuggaragen k√∂nnten jedoch abgebrochen werden. Denkbar w√§re auch, die Fl√§che der Garagen dann – √ľbergangsweise und provisorisch – als zus√§tzliche Parkierungsfl√§chen einzuschottern. √Ąhnlich wie dies im Bereich beim Gef√§ngnis oder bei der Fl√§che, auf dem jetzt der neue Drogeriemarkt M√ľller steht, der Fall war. Entscheidend ist, dass wir gemeinsam f√ľr diese Fl√§che ein Konzept entwickeln!

Nachher geht es weiter mit meinen konkreten Ideenūüí°und ZielenūüŹĀ f√ľr unser Rottweil. DANKE f√ľr EUER Feedback und die Unterst√ľtzung.

#Rottweil #ZURUF #ZukunftGestalten